Historie

2017

Bau einer neuen Asphaltmischanlage ABP Universal 240 von AMMAN
Gründung der AMAsaar GmbH & Co. KG, Gesellschafter dittgen Bauunternehmen GmbH + Juchem Holding KG, Niederwörresbach
Der Teilbetrieb 'Asphaltmischanlage' geht von dittgen auf AMAsaar GmbH & Co. KG über
Renate Dittgen wird in den Vorstand des Fördervereins des Historischen Museums gewählt

2016

Erteilung einer Genehmigung für den Bau einer neuen Asphaltmischanlage am Standort "Limbacher Straße"
Renate Dittgen wird mit der Paul Harris-Medaille des Rotary Clubs ausgezeichnet
Renate Dittgen ist nicht mehr Schatzmeisterin im Förderverein der Musikfestspiele Saar e. V.

2015

Einrichtung eines online-Bewerberportals
dittgen scheidet aus dem Arbeitgeberverband der Bauwirschaft (AGV Bau Saar) aus
Einführung von Compliance-Richtlinien

2014

40 Jahre Geschäftsführung von dittgen in Händen von Renate Dittgen, Neubau eines weiteren Verwaltungsgebäudes, 1. Gesundheitstag bei dittgen, Zertifizierung Bau

2013

Renate Dittgen wird für ihr vorbildliches und ehrenamtliches Engagement sowie für die
hervorragende Ausbildung und Lehre bei dittgen mit dem Verdienstkreuz am Bande
der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet

2012Prokura-Erteilung an die Techn. Leiter Mathias Glemser (Straßenbau), Marco Reiter (Kanalbau) und Christian Mayer (Industrie- und Gewerbebau)
2012Renate Dittgen wird Schatzmeisterin des Fördervereins des Rotary Clubs Lebach-Wadern
2011Renate Dittgen wird in den Vorstand von MERIDIAN - Literarische Gesellschaft gewählt
2011Renate Dittgen wird in den Beirat des Arbeitgeberverbands der Bauwirtschaft AGV Bau Saar gewählt. Renate Dittgen wird in den Vorstand des Wirtschaftsrats der CDU gewählt
2009Einstieg in den Gewerbe- und Industriebau. Ernennung von Renate Dittgen zum ehrenamtlichen Mitglied der Vergabekammern des Saarlands. dittgen erhält Zertifikat für Asphaltmischanlage „Werkseigene Produktionskontrolle“ WPK
2008

Präqualifikation durch Zertifizierung Bau e.V.
Renate Dittgen wird Schatzmeisterin im fms Förderverein der Musikfestspiele Saar e.V.

2007110 jähriges Firmenjubiläum
2006Mitglied im „Umweltpakt Saar“
Einsatz von Flüssigboden
2005Einführung und Zertifizierung eines Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001:2005 und dessen Integrierung in das bestehende QM-System (QUM)
Mitglied im „Ausbildungspakt Saarland“
Bodenstabilisierung
2004Manifestierung der dittgen-Werte Authentizität - Respekt - Zuverlässigkeit
Gütesiegel AK 1 Kanal
2003Saarländischer Staatspreis für Design 2003
2003Umstellung des QM-Systems auf die neue Norm DIN EN ISO 9001:2000 einschl. 
Rezertifizierung
2002Mitarbeiterbefragung zur Mitarbeiterzufriedenheit. 1. Preis für die Geschäftspapierausstattung 2002 beim Wettbewerb des Bundesverbandes Druck und Medien. Finalist beim 15th Annual London Int. Advertising Award für den Internetauftritt „lehre by dittgen“. Einführung der dittgen-BSC (dBSC)
2001/02  Bau der 1. Kläranlage in Weiskirchen -Thailen
2001Silbermedaille des Art Director Clubs für unser Corporate Design. Bau einer LKW-Werkstatt für 
basis. Einführung einer BSC (Balanced Score Card). Anerkanntes Fachunternehmen für 
Rohrleitungsbau nach DVGW-Arbeitsblatt GW 301 für die Gruppe W3 ge und pe. 
2000Neues Erscheinungsbild (Maksimovic & Partners). 1. Rezertifizierung des QM-Systems 
1999Ausgliederung des Fahrzeugbetriebs in die trans GmbH
1998Einstieg in den Kläranlagenbau. 
1998Ausgliederung der Werkstatt in die basis GmbH
1997Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002:1994 durch TÜV CERT
Aufnahme in Güteschutz Kanalbau
Aber vor allem: 100 Jahre dittgen
1996Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems. Umwandlung der J.C. Dittgen GmbH + Co. KG in die dittgen Bauunternehmen GmbH 
1995Auszeichnung als “Umweltgeprüfter Betrieb” durch den Bundesdeutschen Arbeitskreis für 
Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
1994Durchführung eines Umweltaudits
1990Aufbau einer Gussasphaltabteilung
1988Verlagerung des Firmensitzes von der Saarbrücker Str. 2 in die Saarbrücker Straße 99 
(Industriegebiet Ost)
1985Einstieg in den Bereich Kanal- und Wasserleitungsbau
1974Übernahme der Geschäftsführung durch die jetzige Geschäftsführerin Dipl. Kfm. Renate Dittgen
1951Übernahme der Geschäftsführung durch die Söhne Carl und Emil Dittgen
Mitte der 60er Jahre Bau einer Asphaltmischanlage und damit Beginn der Tätigkeit im Schwarzdeckenbau
1940Verlagerung des Firmensitzes an den Bahnhof
1897 Gründung der Firma durch Namensgeber Josef Carl Dittgen als Handels- und 
Fuhrunternehmen in Bettingen (Ortsteil von Schmelz). Beginn der Bautätigkeit um die Jahrhundertwende